Datenschutz

  • Datenschutzerklärung
    Die WZL Aachen PS GmbH ist sich darüber bewusst, dass Ihnen der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Benutzung unserer Websites ein wichtiges Anliegen ist. Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Deshalb möchten wir, dass Sie wissen, wann wir welche Daten speichern und wie wir sie verwenden. Wir möchten Sie deshalb mit dieser Datenschutzerklärung über unsere Maßnahmen zum Datenschutz in Kenntnis setzen.
  • Erfassung von Daten
    Sie können unsere Online-Präsentation grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer persönlichen Daten nutzen. Durch das Aufrufen unserer Website werden auf unseren Servern Daten für Sicherungszwecke gespeichert, wie der Namen Ihres Internetserviceproviders, die Website, von der aus Sie uns besuchen, die Websites, die Sie bei uns besuchen und Ihre IP-Adresse. Diese Daten würden möglicherweise eine Identifizierung zulassen, allerdings findet diesbezüglich keine personenbezogene Verwertung statt. Sie können zu statistischen Zwecken ausgewertet werden, wobei der einzelne Benutzer jedoch anonym bleibt. Soweit Daten an externe Dienstleister weitergegeben werden, haben wir durch technische und organisatorische Maßnahmen sichergestellt, dass die Vorschriften des Datenschutzes beachtet werden.
  • Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten
    Personenbezogene Daten werden nur dann erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus z. B. im Rahmen einer Registrierung, durch das Ausfüllen von Formularen oder das Versenden von E-Mails, im Rahmen der Bestellung von Produkten oder Dienstleistungen, Anfragen oder Anforderung von Material zur Verfügung stellen. Die Datenbank und ihre Inhalte bleiben bei unserem Unternehmen und unserem Provider. Ihre persönlichen Daten werden in keiner Form von uns oder von uns beauftragten Personen Dritten zur Verfügung gestellt, es sei denn, dass hierzu Ihr Einverständnis oder eine behördliche Anordnung vorliegt.
  • Verwendungszwecke
    Die von Ihnen erfassten persönlichen Daten werden wir nur dazu verwenden, Ihnen die gewünschten Informationen bereitzustellen, oder aber zu anderen Zwecken, für die Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, sofern keine anders lautenden gesetzlichen Verpflichtungen bestehen.
  • Zugriffs- und Berichtigungsrecht
    Sie haben das Recht, alle auf Ihre Person bezogenen Daten, die bei uns gespeichert sind, zu überprüfen und zu berichtigen, wenn sie Ihrer Meinung nach veraltet oder unrichtig sind. Hierzu genügt eine E-Mail an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse oder an den Datenschutzverantwortlichen (Anschrift und E-Mail-Adresse siehe unten).
  • Recht auf Widerruf
    Sie sind berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung personenbezogener Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Hierzu genügt eine E-Mail an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.
  • Aufbewahrung von Daten (Data Retention)
    Wir speichern personenbezogene Daten so lange, wie es nötig ist, um eine Dienstleistung auszuführen, die Sie gewünscht oder zu der Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, sofern keine anders lautenden gesetzlichen Verpflichtungen bestehen wie zum Beispiel bei laufenden Gerichtsverfahren.
  • Einsatz von Cookies
    In einigen Bereichen der Website werden so genannte Cookies eingesetzt, um Ihnen unsere Leistung individueller zur Verfügung stellen zu können. Cookies sind Kennungen, die ein Webserver an Ihren Computer senden kann, um ihn für die Dauer des Besuches zu identifizieren. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies aber auch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert.
  • Sicherheit
    Die WZL Aachen PS GmbH setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre zur Verfügung gestellten Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Im Falle der Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten werden die Informationen in verschlüsselter Form übertragen, um einem Missbrauch der Daten durch Dritte vorzubeugen. Unsere Sicherungsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend überarbeitet.
  • Kontakt
    Bei Problemen, Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an die WZL Aachen PS GmbH. Die ständige Entwicklung des Internet macht von Zeit zu Zeit Anpassungen unserer Datenschutzerklärung erforderlich. Wir behalten uns vor, jederzeit entsprechende Änderungen vorzunehmen.

Haftung

  • Allgemeine Nutzungsbedingungen
    Zugang zu und Nutzung dieser Website unterliegen den folgenden Bestimmungen. Falls Sie mit diesen nicht einverstanden sind, benutzen Sie diese Website bitte nicht. Diese Website wurde von der WZL Aachen PS GmbH entwickelt und wird von ihr administriert. Wir behalten uns das Recht vor, unsere Website, die allgemeinen Nutzungsbedingungen, unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie unsere Verkaufs- und Lieferbedingungen nach eigenem Ermessen jederzeit ohne Ankündigung ganz oder teilweise zu ändern und/oder deren Betrieb einzustellen. Wir bitten Sie daher, bei Ihrem nächsten Besuch dieser Website diese erneut durchzusehen und Änderungen/Ergänzungen zur Kenntnis zu nehmen.
  • Nutzungs-Überlassung
    Sämtliche in dieser Website veröffentlichten Informationen, Dokumente und Darstellungen sind alleiniges Eigentum von WZL Aachen PS GmbH.
  • Haftungsbeschränkung
    WZL Aachen PS GmbH hat die Informationen, die Sie auf dieser Website vorfinden, aus internen und externen Quellen nach bestem Wissen und Gewissen mit professioneller Sorgfalt zusammengestellt. Wir bemühen uns, dieses Informationsangebot stetig zu erweitern und zu aktualisieren. Die Informationen auf dieser Website dienen nur der Darstellung der WZL Aachen PS GmbH. Wir übernehmen jedoch keine Garantie – weder ausdrücklich noch stillschweigend – für die Vollständigkeit oder Richtigkeit der Informationen auf dieser Website. Insbesondere sollten Sie sich darüber bewusst sein, dass diese Informationen nicht mehr aktuell sein können. Falls Sie besondere Ratschläge oder Anweisungen im Hinblick auf unsere Produkte oder Services benötigen, sollten Sie uns bitte unmittelbar kontaktieren. Die Nutzer dieser Website erklären sich damit einverstanden, auf diese Website und deren Inhalte auf eigenes Risiko zuzugreifen. Weder die WZL Aachen PS GmbH noch Dritte, die in die Erstellung, Produktion oder Übermittlung dieser Website involviert sind, sind haftbar für Schäden oder Verletzungen, die sich aus dem Zugang oder der Unmöglichkeit des Zugangs, der Nutzung oder Unmöglichkeit der Nutzung dieser Website oder aus dem Umstand, dass Sie sich auf eine Information, die auf dieser Website enthalten ist, verlassen, entstehen.
  • Websites Dritter Anbieter/Links
    Diese Website enthält auch Links oder Verweise auf Websites Dritter. Diese Links zu den Websites Dritter stellen keine Zustimmung zu deren Inhalten seitens der WZL Aachen PS GmbH dar. Die WZL Aachen PS GmbH übernimmt keine Verantwortung für die Verfügbarkeit oder den Inhalt solcher Websites und keine Haftung für Schäden oder Verletzungen, die aus der Nutzung - gleich welcher Art - solcher Inhalte entstehen. Links zu anderen Websites werden den Nutzern dieser Website lediglich als Annehmlichkeit zur Verfügung gestellt. Das Herstellen einer Verbindung zu diesen Websites geschieht auf eigene Gefahr des Benutzers.
  • Von Ihnen bereitgestellte Informationen
    Der Nutzer der Website ist in vollem Umfang für alle Informationen, die er an die WZL Aachen PS GmbH sendet, hinsichtlich Inhalt und Richtigkeit sowie dafür verantwortlich, dass Rechte Dritter nicht verletzt werden. Der Nutzer ist damit einverstanden, dass die WZL Aachen PS GmbH diese Informationen speichert und für geschäftliche Zwecke verwendet, sofern es sich nicht um personenbezogene Daten handelt, die über Bestandsdaten oder Nutzungsdaten im Sinne von § 5 und § 6 des Teledienstedatenschutzgesetz (TDDSG) hinausgehen.
  • Internationale Nutzer
    Diese Website wird kontrolliert, betrieben und gepflegt durch die WZL Aachen PS GmbH am Standort Aachen, Deutschland. Sie ist bestimmt zur internationalen Nutzung. Die WZL Aachen PS GmbH übernimmt jedoch keine Garantie, dass die auf dieser Website präsentierten Informationen weltweit korrekt sind. Sollten Sie diese Website aufrufen und/oder Inhalte herunter laden, so sind Sie selbst dafür verantwortlich, dass dies mit den in Ihrem Aufenthaltsort geltenden lokalen Gesetzen vereinbar ist.
  • Anwendbares Recht
    Jegliche in Verbindung mit der Website oder deren Benutzung auftretenden Rechtsansprüche oder Prozesse unterliegen der Auslegung der Gesetze der Bundesrepublik Deutschland.

Allgemeine Lieferbedingungen der WZL Aachen PS GmbH

§ 1 Allgemeines

Für alle Lieferungen und Leistungen der WZL Aachen PS GmbH gelten ausschließlich die nachstehenden Bedingungen. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Auftraggebers werden von der WZL Aachen PS GmbH nicht anerkannt, es sei denn, die WZL Aachen PS GmbH hat Ihnen ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

§ 2 Angebot, Vertragsabschluss

2.1. Die Angebote der WZL Aachen PS GmbH sind freibleibend, sofern nicht ausdrücklich ein bindendes Angebot gemacht wurde.

2.2. Die zu dem Angebot gehörenden Unterlagen wie Abbildungen, Zeichnungen, Gewichts- und Maßangaben sowie die Angaben in Katalogen und Prospekten, sind reine Indikationen und nur annähernd maßgebend, soweit sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet sind.

2.3. An allen von der WZL Aachen PS GmbH zur Verfügung gestellten Unterlagen behält sich die WZL Aachen PS GmbH alle Eigentums- und Urheberrechte vor. Sie sind vertraulicher Natur und dürfen nicht für einen anderen als den von der WZL Aachen PS GmbH bestimmten Zweck verwendet, vervielfältigt oder sonst Dritten zugänglich gemacht werden und berechtigen nicht zum Nachbau einzelner Teile. Auf Verlangen sind diese Unterlagen unverzüglich an die WZL Aachen PS GmbH zurückzugeben.

2.4. Der Vertrag kommt in jedem Falle erst mit dem Zugang unserer schriftlichen Auftragsbestätigung beim Auftraggeber zustande.

2.5. Der Auftraggeber hat die WZL Aachen PS GmbH spätestens beim Erhalt der Offerte auf spezifische Vorschriften und Normen aufmerksam zu machen, die sich auf die Ausführung der Lieferungen und Leistungen beziehen.

§ 3 Umfang der Lieferung

3.1. Für den Umfang der Lieferung ist die schriftliche Auftragsbestätigung der WZL Aachen PS GmbH maßgeblich. Teillieferungen sind zulässig, soweit sie dem Auftraggeber zumutbar sind.

3.2. Im Einzelfall ist die WZL Aachen PS GmbH zu Abänderungen in der Konstruktion und bei bestehendem Rohstoffmangel zur Verwendung anderer Materialien berechtigt, sofern der Liefergegenstand nicht erheblich geändert wird, keine überwiegenden, der WZL Aachen PS GmbH im Voraus bekannt gegebenen Interessen des Auftraggebers entgegenstehen und die Änderungen für den Auftraggeber zumutbar sind.

§ 4 Preise, Verpackung, Versand

4.1. Die Preise verstehen sich in Euro ab Werk rein netto, ohne irgendwelche Abzüge und ausschließlich Verpackung. Zu den Preisen kommt die gesetzliche Umsatzsteuer hinzu.

4.2. Besondere Wünsche betreffend Versand, Transport und Versicherung sind der WZL Aachen PS GmbH spätestens bei der Bestellung bekannt zu geben. Der Transport erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers, d.h. Nebenkosten für Fracht, Versicherungen, Ausfuhr-, Durchfuhr-, Einfuhr-, und andere Bewilligungen gehen zu Lasten des Auftraggebers. Ebenso hat der Auftraggeber alle Arten von Steuern, Abgaben, Gebühren, Zöllen und dergleichen zu tragen, die im Zusammenhang mit dem Vertrag bzw. der Lieferung erhoben werden oder sie gegen entsprechenden Nachweis der WZL Aachen PS GmbH zurückzuerstatten, falls diese hierfür leistungspflichtig geworden ist.

Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Versand oder Transport sind vom Auftraggeber bei Erhalt der Lieferung oder der Frachtdokumente unverzüglich an den letzten Frachtführer zu richten. Die Versicherung gegen Schäden irgendwelcher Art ist Sache des Auftraggebers.

§ 5 Zahlungsbedingungen

5.1. Sofern in der schriftlichen Auftragsbestätigung nicht ausdrücklich andere Zahlungsbedingungen vereinbart sind, sind die Rechnungen innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig. Teillieferungen berechtigen zur Rechnungsstellung über den entsprechenden Teil. Scheck- und Wechselhergaben bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung der WZL Aachen PS GmbH und gelten erst nach Einlösung als Zahlung.

5.2. Zahlungen haben ausschließlich auf eine der von der WZL Aachen PS GmbH angegebene Zahlungsstelle zu erfolgen. Gebühren, Spesen oder sonstige Kosten, die der WZL Aachen PS GmbH z.B. durch eine ausdrücklich vereinbarte Inzahlungnahme von Wechseln oder Schecks entstehen, gehen zu Lasten des Auftraggebers.

5.3. Bei Nichteinhalten des vereinbarten Zahlungstermins berechnet die WZL Aachen PS GmbH Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz. Die Zinsen sind höher oder niedriger anzusetzen, wenn die WZL Aachen PS GmbH eine Belastung mit einem höheren Zinssatz oder der Auftraggeber eine geringere Belastung nachweist.

5.4. Der Auftraggeber kann nur mit solchen Forderungen aufrechnen, die unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.

§ 6 Lieferzeit

6.1. Beginn der Lieferzeit ist der Tag, an dem alle kaufmännischen und technischen Voraussetzungen mit dem Auftraggeber für die Erfüllung des Auftrages geklärt, vom Auftraggeber zu beschaffende Unterlagen bei der WZL Aachen PS GmbH eingegangen, allenfalls erforderliche Genehmigungen und Freigaben erteilt und vereinbarte Anzahlungen einem Bankkonto der WZL Aachen PS GmbH gutgeschrieben sind.

6.2. Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn bis zu ihrem Ablauf – die Erfüllung der dem Auftraggeber obliegenden Vertragspflichten vorausgesetzt – der Liefergegenstand an den ersten Frachtführer übergeben oder dem Auftraggeber die Versandbereitschaft mitgeteilt wurde.

6.3. Ist die Nichteinhaltung der Frist auf höhere Gewalt, z.B. Mobilmachung, Krieg, Aufruhr, Naturkatastrophen, Feuer oder auf ähnliche nicht vorhersehbare Ereignisse zurückzuführen, verlängert sich die Frist angemessen.

6.4. Wird der Versand des Liefergegenstandes auf Wunsch des Auftraggebers oder aus einem anderen Grund, den die WZL Aachen PS GmbH nicht zu vertreten hat, verzögert, ist die WZL Aachen PS GmbH berechtigt, den Liefergegenstand auf Kosten und Gefahr des Auftraggebers zu lagern und als ab Werk geliefert zu berechnen. Ferner ist die WZL Aachen PS GmbH berechtigt, nach Setzung und fruchtlosem Ablauf einer angemessenen Frist anderweitig über den Liefergegenstand zu verfügen und den Auftraggeber mit angemessen verlängerter Frist zu beliefern.

6.5. Die WZL Aachen PS GmbH haftet bei Verzögerung der Leistung in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit oder wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit nach den gesetzlichen Bestimmungen. In anderen Fällen der Verzögerung der Leistung wird die Haftung der WZL Aachen PS GmbH für den Schadenersatz neben der Leistung auf 5 % des Preises für den Teil der Lieferungen, der wegen des Verzugs nicht in zweckdienlichen Betrieb genommen werden konnte, und für den Schadenersatz statt der Leistung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden (vgl. § 11 dieser Bestimmungen) begrenzt. Weitergehende Ansprüche des Auftraggebers sind – auch nach Ablauf einer dem Verkäufer etwa gesetzten Frist zur Leistung – ausgeschlossen. Vom Vertrag kann der Auftraggeber im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen nur zurücktreten, soweit die Verzögerung der Lieferung von der WZL Aachen PS GmbH zu vertreten ist. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Bestellers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

§ 7 Gefahrübergang

7.1. Nutzen und Gefahr gehen spätestens mit Abgang der Lieferungen ab Werk auf den Auftraggeber über. Dies gilt auch bei Teillieferungen.

7.2. Verzögert sich der Versand infolge von Umständen, die die WZL Aachen PS GmbH nicht zu vertreten hat, geht die Gefahr mit der Mitteilung der Versandbereitschaft auf den Auftraggeber über.

§ 8 Eigentumsvorbehalt

8.1. Der Liefergegenstand bleibt Eigentum der WZL Aachen PS GmbH bis zur Erfüllung sämtlicher ihr gegen den Auftraggeber aus der Geschäftsverbindung zustehender Ansprüche. Soweit im Lande des Auftraggebers die Gültigkeit des Eigentumsvorbehaltes an besondere Formvorschriften oder sonstige Voraussetzungen geknüpft ist, hat der Auftraggeber für deren Einhaltung und Erfüllung zu sorgen.

8.2. Der Auftraggeber ist berechtigt, die Liefergegenstände im ordentlichen Geschäftsgang weiterzuverkaufen, er tritt der WZL Aachen PS GmbH jedoch bereits jetzt alle Forderungen in Höhe der zwischen der WZL Aachen PS GmbH und dem Auftraggeber vereinbarten Vergütung (einschließlich Mehrwertsteuer) ab, die dem Auftraggeber aus der Weiterveräußerung erwachsen, und zwar unabhängig davon, ob die Liefergegenstände ohne oder nach Bearbeitung weiterverkauft werden. Zur Einbeziehung dieser Forderungen bleibt der Auftraggeber nach deren Abtretung ermächtigt. Die Befugnis der WZL Aachen PS GmbH, die Forderungen selbst einzuziehen, bleibt davon unberührt; jedoch verpflichtet sich die WZL Aachen PS GmbH, die Forderungen nicht einzuziehen, solange der Auftraggeber seinen Zahlungsverpflichtungen ordnungsgemäß nachkommt und nicht im Zahlungsverzug ist. Anderenfalls jedoch kann die WZL Aachen PS GmbH verlangen, dass der Auftraggeber die zur Einziehung erforderlichen Angaben über die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner leistet und den Schuldnern (Dritten) die Abtretung mitteilt.

Die WZL Aachen PS GmbH verpflichtet sich, die ihr zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Auftraggebers insoweit freizugeben, als der Wert der abgetretenen Forderungen die zu sichernde Forderung um mehr als 10 % übersteigt.

Die Verarbeitung oder Umbildung der Waren durch den Auftraggeber wird stets für die WZL Aachen PS GmbH vorgenommen. Werden die Liefergegenstände mit anderen der WZL Aachen PS GmbH nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet, untrennbar vermischt, erwirbt die WZL Aachen PS GmbH das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten bzw. vermischten Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung. Der Auftraggeber verwahrt das Miteigentum entgeltfrei für die WZL Aachen PS GmbH.

8.3. Der Auftraggeber darf die Liefergegenstände während des Bestehens des Eigentumsvorbehalts weder verpfänden, noch zur Sicherung übereignen. Bei Pfändungen sowie Beschlagnahme oder sonstigen Verfügungen durch Dritte, hat der Auftraggeber die WZL Aachen PS GmbH unverzüglich davon zu benachrichtigen und der WZL Aachen PS GmbH alle Auskünfte und Unterlagen zur Verfügung zu stellen, die zur Wahrung der Rechte der WZL Aachen PS GmbH erforderlich sind. Vollstreckungsbeamte bzw. Dritte sind auf das Eigentum der WZL Aachen PS GmbH hinzuweisen.

8.4. Bei Pflichtverletzungen des Auftraggebers, insbesondere bei Zahlungsverzug, ist die WZL Aachen PS GmbH, nach erfolglosem Ablauf einer dem Auftraggeber gesetzten angemessenen Frist, zum Rücktritt oder zur Rücknahme berechtigt, die gesetzlichen Bestimmungen über die Entbehrlichkeit einer Fristsetzung bleiben unberührt. Der Auftraggeber ist zur Herausgabe verpflichtet. Im Herausgabeverlangen des Liefergegenstandes liegt keine Rücktrittserklärung der WZL Aachen PS GmbH, es sei denn, dies wird ausdrücklich erklärt.

§ 9 Gewährleistung/Sachmängel

9.1. Alle diejenigen Teile oder Leistungen sind nach Wahl der WZL Aachen PS GmbH unentgeltlich nachzubessern, neu zu liefern oder neu zu erbringen, die innerhalb der Verjährungsfrist – ohne Rücksicht auf die Betriebsdauer – einen Sachmangel aufweisen, sofern dessen Ursache bereits im Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorlag. Die Gewährleistung der WZL Aachen PS GmbH beschränkt sich dabei auf diejenigen Mängel, die nachweisbar ihre Ursache in Materialfehlern, fehlerhafte Konstruktion oder mangelhafter Ausführung seitens der WZL Aachen PS GmbH haben.

9.2. Sachmängelansprüche verjähren in 12 Monaten. Dies gilt nicht, soweit das Gesetz gemäß § 438 Abs. 1 Nr. 2 (Bauwerke und Sachen für Bauwerke), § 479 Abs. 1 (Rückgriffsanspruch) und § 634a Abs. 1 Nr. 2 (Baumängel) BGB längere Fristen vorschreibt sowie in Fällen der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit, bei einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der WZL Aachen PS GmbH und bei arglistigem Verschweigen eines Mangels. Die gesetzlichen Regelungen über Ablaufhemmung, Hemmung und Neubeginn der Fristen bleiben unberührt.

9.3. Mängelansprüche bestehen nicht bei nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit, bei nur unerheblicher Beeinträchtigung der Brauchbarkeit, bei natürlicher Abnutzung oder Schäden, die nach dem Gefahrübergang infolge fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, übermäßiger Beanspruchung, ungeeigneter Betriebsmittel oder aufgrund besonderer äußerer Einflüsse entstehen, die nach dem Vertrag nicht vorausgesetzt sind. Werden vom Auftraggeber unsachgemäß Änderungen oder Instandsetzungsarbeiten vorgenommen, so bestehen für diese und die daraus entstehenden Folgen ebenfalls keine Mängelansprüche. Dies gilt ebenso für alle Änderungen und Reparaturen, die nicht durch eigenes Personal der WZL Aachen PS GmbH oder durch von ihr bezeichnete Fachleute vorgenommen werden, d.h. es erlöschen sämtliche Mängelrechte, sobald nicht von der WZL Aachen PS GmbH bezeichnete Personen die Produkte ändern oder reparieren.

9.4. Der Auftraggeber hat die Lieferungen und Leistungen innerhalb von 14 Tagen genau zu prüfen und der WZL Aachen PS GmbH eventuelle Mängel unverzüglich schriftlich zu rügen.

Für eine ordnungsgemäße Fehlerbeseitigung ist es erforderlich, dass der Auftraggeber den Fehler ausreichend beschreibt und dieser so für die WZL Aachen PS GmbH bestimmbar wird.

9.5. Sendungen mit auffälligen Transportschäden sind unter Vorbehalt anzunehmen und es sind diese Schäden dem betreffenden Transporteur umgehend zwecks Tatbestandsaufnahme anzuzeigen, da ansonsten der Auftraggeber alle seine diesbezüglichen Rechte verliert.

9.6. Zunächst ist der WZL Aachen PS GmbH Gelegenheit zur Nacherfüllung innerhalb angemessener Frist zu gewähren.

9.7. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Auftraggeber – unbeschadet etwaiger Schadensersatzansprüche gemäß § 11 (Haftung) dieses Vertrages – vom Vertrag zurücktreten oder die Vergütung mindern.

9.8. Erfolgte die Mängelrüge zu Unrecht, d.h. liegt kein Sachmangel vor, ist die WZL Aachen PS GmbH berechtigt, die ihr entstandenen Aufwendungen vom Auftraggeber ersetzt zu verlangen.

9.9. Ansprüche des Auftraggebers wegen der zum Zweck der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten, sind ausgeschlossen, soweit die Aufwendungen sich erhöhen, weil der Gegenstand der Lieferung nachträglich an einen anderen Ort als die Niederlassung des Auftraggebers verbracht worden ist, es sei denn, die Verbringung entspricht seinem bestimmungsgemäßen Gebrauch.

9.10. Für Schadensersatzansprüche gilt § 11 dieser Bedingungen. Weitergehende oder andere als die hier in § 9 dieser Bedingungen geregelten Ansprüche des Auftraggebers gegen die WZL Aachen PS GmbH und deren Erfüllungsgehilfen wegen eines Sachmangels sind ausgeschlossen.

§ 10 Gewerbliche Schutzrechte und Urheberrechte

10.1. Sofern nicht anders vereinbart, ist die WZL Aachen PS GmbH verpflichtet, die Lieferung lediglich im Land des Lieferorts frei von gewerblichen Schutzrechten und Urheberrechten Dritter (im Folgenden: Schutzrechte) zu erbringen. Sofern ein Dritter wegen der Verletzung von Schutzrechten durch von der WZL Aachen PS GmbH erbrachte, vertragsgemäß, genutzte Lieferungen gegen den Auftraggeber berechtigte Ansprüche erhebt, haftet die WZL Aachen PS GmbH gegenüber dem Auftraggeber innerhalb der in § 9 Nr. 9.2. bestimmten Frist wie folgt:

a) Die WZL Aachen PS GmbH wird nach ihrer Wahl und auf ihre Kosten für die betreffenden Lieferungen entweder ein Nutzungsrecht erwirken, sie so ändern, dass das Schutzrecht nicht verletzt wird, oder austauschen. Ist dies der WZL Aachen PS GmbH nicht zu angemessenen Bedingungen möglich, stehen dem Auftraggeber die gesetzlichen Rücktritts- oder Minderungsrechte zu.

b) Die Pflicht der WZL Aachen PS GmbH zur Leistung von Schadensersatz richtet sich nach § 11 dieser Bedingungen.

c) Vorstehend genannte Verpflichtungen der WZL Aachen PS GmbH bestehen nur, soweit der Auftraggeber die WZL Aachen PS GmbH über die vom Dritten geltend gemachten Ansprüche unverzüglich, d.h. innerhalb von 5 Werktagen, schriftlich verständigt. Stellt der Auftraggeber die Nutzung der Lieferung aus Schadensminderungs- oder sonstigen wichtigen Gründen ein, ist er verpflichtet, den Dritten darauf hinzuweisen, dass mit der Nutzungseinstellung kein Anerkenntnis einer Schutzrechtsverletzung verbunden ist.

10.2. Ansprüche des Auftraggebers sind ausgeschlossen, soweit er die Schutzrechtsverletzung zu vertreten hat.

Dies gilt insbesondere auch bei Schutzrechtsverletzungen durch vom Auftraggeber vorgelegte Zeichnungen oder gemachte Angaben/Vorgaben. Der Auftraggeber hat die WZL Aachen PS GmbH bei Inanspruchnahme durch Dritte in einem solchen Fall vollumfänglich schadlos zu halten.

10.3. Weitergehende oder andere als die in diesem § 10 geregelten Ansprüche des Auftraggebers gegen die WZL Aachen PS GmbH und deren Erfüllungsgehilfen wegen eines Rechtsmangels sind ausgeschlossen.

§ 11 Haftung, Sonstige Schadensersatzansprüche

11.1. Eine über die schuldhafte Verletzung wesentlicher Vertragspflichten hinausgehende Haftung, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Verletzung (sonstiger) Pflichten aus dem Schuldverhältnis und aus unerlaubter Handlung, ist ausgeschlossen.

11.2. Dies gilt nicht, soweit zwingend gesetzlich gehaftet wird, z.B. nach dem Produkthaftungsgesetz, in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit und wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

11.3. Haftet die WZL Aachen PS GmbH wegen der schuldhaften Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, ohne dass Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit oder Haftung wegen der Verletzung des Lebens, Körpers oder der Gesundheit, vorliegen, so ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.

Der typischerweise voraussehbare Schadensumfang übersteigt in keinem Falle einen Betrag je Schadensereignis in Höhe von 200.000 €, bei einer vereinbarten Gesamtvergütung von unter 100.000 € haftet die WZL Aachen PS GmbH jedoch nur bis zur Höhe der Gesamtvergütung.

Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Auftraggebers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

11.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch im Falle des Verschuldens eines Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der WZL Aachen PS GmbH.

11.5. Soweit dem Auftraggeber nach diesem § 11 Schadensersatzansprüche zustehen, verjähren diese mit Ablauf der für Sachmängelansprüche geltenden Verjährungsfrist gemäß § 9 Nr. 9.2. dieser Bedingungen. Bei Schadensersatzansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz gelten die gesetzlichen Verjährungsvorschriften.

§ 12 Ausfuhr, Vervielfältigung

12.1. Die Lieferungen von der WZL Aachen PS GmbH sind für die Verwendung im bezeichneten Lande bestimmt. Exporte, Weiterexporte oder Wiederimporte bedürfen der ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung der WZL Aachen PS GmbH. Dies gilt insbesondere für Produkte, welche durch die schweizerische, die deutsche oder die nordamerikanische Regierung mit einem Ausfuhrverbot belegt wurden oder für Ausrüstungen, welche Geräte oder Bauteile enthalten, deren Export oder Weiterexport oder Wiederimport nach den maßgeblichen Gesetzen verboten ist.

12.2. Alle von der WZL Aachen PS GmbH verkauften Produkte dürfen nicht ohne die vorherige Zustimmung der WZL Aachen PS GmbH kopiert, vervielfältigt oder repliziert werden oder als Vorlage oder Muster dafür verwendet werden. Alle Kopien, Vervielfältigungen oder Replikationen unterliegen einer Lizenzgebühr.

§ 13 Gerichtsstand und anwendbares Recht

13.1. Das gesamte Rechtsverhältnis untersteht dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG), auch wenn der Auftraggeber seinen Sitz im Ausland hat.

13.2. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Aachen, Deutschland.

§ 14 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.